Digitale Technologien für eine nachhaltige Landwirtschaft

Ein Forschungsprojekt der ETH Zürich im Kanton Solothurn.

Über InnoFarm

In unserem Projekt „InnoFarm“ untersuchen wir, wie Drohnen und neueste Sensortechnologie genutzt werden können, um Stickstoff und Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft gezielter  einzusetzen. Mittels mobilen, hochauflösenden Messgeräten quantifizieren wir, wie der Einsatz von Verfahren der ‘Präzisionslandwirtschaft’ Treibhausgas- und Nitratemissionen beeinflusst. Darauf aufbauend analysieren wir, welche Kosten und Nutzen diese Technologien in der kleinräumigen Schweizer Landwirtschaft haben können. Hierfür untersuchen wir verschiedene Kooperationsmodelle zwischen Landwirtinnen und Landwirten. Wir zeigen dadurch, unter welchen Politik- und Managementmassnahmen neue Informations- und Kommunikationstechnologien zu einer nachhaltigen Landwirtschaft beitragen können.Dadurch kann die Landwirtschaft umweltfreundlicher werden, ohne dass deren Produktivität abnimmt. Das Projekt wird im Zeitraum von 2018 – 2021 durch den Nationalfonds im Rahmen des NFP73 „Nachhaltige Wirtschaft“ unterstützt.

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.

Team

In diesem Projekt arbeiten drei Gruppen der ETH Zürich in einem interdisziplinären Team zusammen:

Die Gruppe Agrarökonomie und-politik untersucht unter der Leitung von Prof. Robert Finger, die Kosten und Nutzen für die Landwirte aus der Anwendung von digitalen Technologien. (InnoFarm Team: Robert Finger, Robert Huber, Karin Späti, Melf-Hinrich Ehlers)

Die Gruppe für Graslandwissenschaften von Prof. Nina Buchmann untersucht, wie sich das Management der Bäuerinnen und Bauern auf die Kohlenstoffflüsse der Kulturen auswirkt und wie diese Information für effizientere Anbauweisen genutzt werden kann. (InnoFarm Team: Nina Buchmann, Regine Maier, Valentin Klaus, Markus Staudiger, Ivo Beck)

Die Gruppe für Kulturpflanzenwissenschaften unter der Leitung von Prof. Achim Walter prüft, wie neue Sensortechnologien für die Präzisionslandwirtschaft und deren konkrete Anwendung auf den Landwirtschaftsbetrieben genutzt werden kann. (InnoFarm Team: Achim Walter, Helge Aasen, Quirina Merz, Frank Liebisch)

Das Forscherteam wird dabei von den folgenden Institutionen unterstützt:

Solothurner Bauernverband SOBV

Amt für Landwirtschaft Kanton Solothurn

Landwirtschaftliche Bezirksvereine Niederamt und Wasseramt

Medien

Bauern Zeitung vom 26. April 2018 >>

Echo der Zeit vom 21. April 2018 >>

Solothurner Zeitung vom 17. März 2018 >>

Die Volkswirtschaft vom 22. Februar 2019 >>

Beiträge auf dem Agrarpolitik-Blog

Robert Finger: Digitale Innovationen für eine nachhaltige Landwirtschaft. >>
Robert Huber: Smart-Farming für eine nachhaltige Landwirtschaft. >>

Publikationen & Output

Publikationen:

Walter, A., Finger, R., Huber, R., Buchmann, N. (2017). Smart farming is key to developing sustainable agriculture. Proceedings of the National Academy of Sciences USA 114 (24) 6148-6150 >>

Finger, R., Swinton, S., El Benni, N., Walter, A. (2019). Precision Farming at the Nexus of Agricultural Production and the Environment. Annual Review of Resource Economics. Volume 11 (2019). >>

Video: Start der Drohne

Kontakt

Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Anregungen direkt an Prof. Robert Finger.


ETH Zürich

Prof. Robert Finger

Sonneggstrasse 33, 8092 Zürich

Telefon: +41 44 632 53 92, E-mail: rofinger@ethz.ch